Herzlich willkommen!

Beim Kinokreis Hamburg, so der Arbeitstitel, geht es darum, als Christ_innen und Menschen guten Willens am Diskurs über aktuelle Spielfilme teilzunehmen, gemeinsam spirituelle Impulse und theologische Themen auf der Leinwand zu entdecken und darüber miteinander in (Glaubens-)Gespräche zu kommen. Jeden dritten Dienstag im Monat wollen wir zusammen mit Interessierten ins Kino gehen und dort sichten, wovon zeitgleich in den Feuilletons die Rede ist.

Am kommenden Dienstag, den 19. November 2019 geht es wieder gemeinsam ins Kino, im Anschluss ist Zeit und Raum für den ausgiebigen Austausch.
Dazu gibt es diesmal reichlich Anregung, steht doch GOTT EXISTIERT, IHR NAME IST PETRUNYA (Mazedonien/Belgien/Slowenien/Frankreich/Kroatien 2019 • Regie: Teona Strugar Mitevska • 100 Minuten) auf dem Programm. Der Film gewann bei der diesjährigen Berlinale den Preis der Ökumenischen Jury und den Gilde Filmpreis. Inzwischen ist er auch zum Kinotipp der Kath. Filmkritik avanciert. Eine feine Einstimmung für all die, die ab Advent beim Synodalen Prozess in punkto „Frauen in Diensten und Ämtern der Kirche“ unterwegs sind.
Kurzum: Am 19. November 2019 – wie immer: dritter Dienstag im Monat – geht es ins Zeise Kino (Friedensallee 7-9, HH-Ottensen / vom S- und Fernbahnhof Altona sind es rund 650 Meter zu Fuß). Filmstart ist um 17.15 Uhr 

Übernächster Termin: Dienstag, 17. Dezember 2019 um ± 18 Uhr.

Alles Weitere zu Film- und Kinoauswahl, Uhrzeiten, Anmeldung etc. finden Sie immer wieder auf dieser Homepage mit dem ungewöhnlichen, aber gut merkbaren Titel www.gottimkino.de

Wir freuen uns auf Sie!

Thomas Kroll und Joseph Schnieders

Eine weitere Gemeinden und Institutionen Website