Herzlich willkommen!

Beim Kinokreis Hamburg, so der Arbeitstitel, geht es darum, als Christinnen und Christen mit Menschen guten Willens am Diskurs über aktuelle Spielfilme teilzunehmen, gemeinsam spirituelle Impulse und theologische Themen auf der Leinwand zu entdecken und darüber miteinander in (Glaubens-)Gespräche zu kommen. Jeden dritten Dienstag im Monat wollen wir, falls möglich, zusammen mit Interessierten ins Kino gehen und dort sichten, wovon zeitgleich in den Feuilletons die Rede ist.

Noch sind die Kinos geschlossen, aber der 1. Juli 2021 ist in Sicht. Noch greift der Kinokreis Hamburg auf Spielfilme zurück, die in einer Mediathek der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten abzurufen sind, und lädt ein zur je separaten, persönlichen Vorabsichtung sowie zum späteren, gemeinsamen Austausch mittels einer datengeschützten Version der ZOOM-Plattform.

Fünf von fünf Sternen bei epdFilm für WAS GEWESEN WÄRE (Deutschland 2019), nur zwei hingegen bei filmdienst.de. Die mit Christiane Paul und Ronald Zehrfeld hochkarätig besetzte Romanverfilmung stand am Dienstag, den 15. Juni 2021 im Mittelpunkt der Gespräche in großer Runde sowie in kleinen Gruppen. Am Ende des Austauschs mithilfe eines Frageblattes wurde im Kinokreis die Durchschnittsnote 3,75 Sterne ermittelt für Florian Koerner von Gustorfs Regiedebüt. Als Nachlese gab es einige Kritiken sowie Anregungen zur persönlichen Reflexion des Films.


Als
nächster Termin ist Dienstag, 20. Juli 2021 im Blick.

 

Alles Weitere zu Film- und Kinoauswahl, Uhrzeiten, Anmeldung etc. finden Sie immer wieder auf dieser Homepage mit dem ungewöhnlichen, aber gut merkbaren Titel www.gottimkino.de

Bitte geben Sie weiterhin auf sich und auf andere Acht! Wir freuen uns auf Sie!

Thomas Kroll und Joseph Schnieders